Schutz vor Cyberangriffen mit NIS2: Alles was Sie über NIS2 wissen müssen

NIS2 ist eine neue EU-Richtlinie, die die Cybersicherheit in kritischen Sektoren und digitalen Diensten verbessern soll. In diesem Blogpost erfahren Sie, welche Unternehmen von NIS2 betroffen sind, welche Anforderungen NIS2 stellt und wie Sie sich auf NIS2 vorbereiten können.

Um festzustellen, ob Ihr Unternehmen von der NIS2-Richtlinie betroffen ist, sollten Sie die folgenden Aspekte prüfen:
Branche und Tätigkeitsfeld: Überprüfen Sie, ob Ihr Unternehmen in einem der als kritisch eingestuften Sektoren tätig ist, wie z.B. Energie, Verkehr, Gesundheit, Wasserversorgung oder digitale Infrastrukturen. Wenn ja, ist es wahrscheinlich, dass NIS2 auf Ihr Unternehmen zutrifft.

Nis 2: Auflistung welche unternehmen von NIS2 betroffen sind

Digitale Dienstleistungen: Überlegen Sie, ob Ihr Unternehmen digitale Dienstleistungen anbietet, wie z.B. Online-Marktplätze, Suchmaschinen oder Cloud-Computing. Auch in diesem Fall könnte NIS2 auf Ihr Unternehmen anwendbar sein.

Nis2: Auflistung digitaler Dienstleistungen die von NIS2 betroffen sind

Unternehmensgröße: Beachten Sie, dass NIS2 nicht nur für große Unternehmen gilt, sondern auch für kleine und mittlere Organisationen in den betroffenen Sektoren. Unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens sollten Sie prüfen, ob Ihre Tätigkeiten unter die Definition der betroffenen Sektoren oder digitalen Dienstleistungen fallen.
Es ist wichtig, dass Sie die genauen rechtlichen Bestimmungen und Kriterien der NIS2-Richtlinie überprüfen, um eine genaue Einschätzung zu erhalten. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Unternehmen von NIS2 betroffen ist, empfehlen wir Ihnen, sich an einen unserer Experten im Bereich der Informationssicherheit zu wenden, um eine fundierte Einschätzung zu erhalten.

Welche Anforderungen stellt NIS2?

NIS2 zielt darauf ab, die Widerstandsfähigkeit und den Schutz kritischer Infrastrukturen und digitaler Dienste zu verbessern. Die Richtlinie legt bestimmte Verpflichtungen für die betroffenen Unternehmen fest. Dazu gehören die Umsetzung geeigneter Sicherheitsmaßnahmen, die Meldung von Sicherheitsvorfällen an die zuständige Behörde und die Entwicklung eines wirksamen Notfallmanagements.
Des Weiteren fordert NIS2 die Ernennung von Verantwortlichen für die Informationssicherheit (Information Security Officer) und die Durchführung regelmäßiger Risikobewertungen. Unternehmen müssen auch Sicherheitsvorfälle dokumentieren und interne Protokolle zur Verbesserung der Sicherheit führen.

Wie kann ich mich auf NIS2 vorbereiten?

Die Vorbereitung auf NIS2 erfordert eine proaktive Herangehensweise an die Informationssicherheit. Hier sind einige Schritte, die Sie ergreifen können, um sich auf NIS2 vorzubereiten:

a) Bewusstsein schaffen: Informieren Sie Ihr Team über NIS2 und die damit verbundenen Anforderungen. Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter für Cybersicherheit und fördern Sie bewusstes Verhalten im Umgang mit sensiblen Informationen. Hier können Sie Beispielsweise unser E-Learning-Portal nutzen:

b) Sicherheitsmaßnahmen verbessern: Überprüfen Sie Ihre derzeitigen Sicherheitsmaßnahmen und stellen Sie sicher, dass sie den Anforderungen von NIS2 entsprechen. Stärken Sie Ihre Netzwerk- und Informationssicherheit durch den Einsatz geeigneter Technologien und Prozesse. Hier können Sie Beispielsweise unsere ITQ-Infrastrukturanalyse nutzen:

c) Notfallplanung und Reaktion: Entwickeln Sie einen Notfallplan, der klare Verfahren für den Umgang mit Sicherheitsvorfällen festlegt. Stellen Sie sicher, dass Ihr Team über die erforderlichen Fähigkeiten verfügt, um auf solche Vorfälle angemessen zu reagieren.
Als ISMS Kunde, oder falls Sie einen ISB bestellt haben sind Sie hier bereits gut vorbereitet.

d) Externe Unterstützung in Anspruch nehmen: Bei der Umsetzung von NIS2-Anforderungen kann es hilfreich sein, sich an Experten auf dem Gebiet der Informationssicherheit zu wenden. Wir können Ihnen bei der Bewertung Ihrer aktuellen Sicherheitsmaßnahmen und der Entwicklung geeigneter Maßnahmen zur Erfüllung der Richtlinie unterstützen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen einen hilfreichen Überblick über NIS2 verschafft haben. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung bei der Vorbereitung auf NIS2 benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Lust auf …
Einfach digital
arbeiten?

Unsere Expertin Jennifer Baumann erklärt Ihnen gerne weitere Details in einem persönlichen Gespräch.

Jennifer Baumann
Consultant Informationssicherheit & Datenschutz
(0821) 207 111 – 17
dsb@fly-tech.de

Jetzt Termin für persönliches Gespräch auswählen

Und auch bei allen weiteren Fragen rund um das Thema DSGVO stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Einfach per E-Mail unter dsb@fly-tech.de oder per Telefon: 0821 207 111 17

Bildnachweis: Headerfoto von fly-tech

Anmeldung zum Newsletter