Direkte Kommunikation im eigenen Microsoft Teams-Kanal

Die IT-Themen sind heutzutage so komplex geworden, dass sich viele Unternehmen bei diesen Themen externe Unterstützung holen. Doch in vielen Fällen fokussieren sich die IT-Dienstleister auf das Erbringen der technischen Leistungen und vernachlässigen die ebenfalls wichtige Kommunikation mit dem Kunden. Häufig wechselnde Ansprechpartner, indirekte Kommunikation und unzufriedene Kunden sind die Folge. Als Digitalpartner ist es unser Anspruch hierfür eine Lösung zu bieten. Und deshalb bieten wir bei der fly-tech in unserer IT-Betreuung ab Stufe 2 ein persönliches IT-Team mit direkter Kommunikation über einen MS Teams Kanal.

Unpersönliche Kommunikation bei Dienstleistern leider häufig die Regel 

Für die Unterstützung bei IT-Themen haben sich viele Unternehmen ein IT-Systemhaus als externen Partner an Bord geholt. Doch wenn sie dann ein konkretes Problem mit Ihrer IT haben und sich schnelle unbürokratische Hilfe wünschen, dann kommt meist das „böse“ Erwachen. Sie wählen eine Service-Rufnummer und der Ansprechpartner am anderen Ende der Leitung hat meist noch nie mit Ihrem Unternehmen zu tun gehabt. Statt um die Lösung Ihres IT-Problems geht es um die Kundennummer und welche IT-Ausstattung denn in ihrem Unternehmen verwendet wird.  

Und der Anrufer denkt sich: „Warum kann ich denn nicht meinen eigenen Ansprechpartner haben und mit ihm oder ihr genauso unkompliziert kommunizieren wie innerhalb des eigenen Unternehmens?“ 

Techniker und Experten werden häufig abgeschottet 

Das Problem: Um die technischen Experten effektiv arbeiten zu lassen, haben sich viele IT-Systemhäuser dazu entschlossen, mehrere „Verteidigungsringe“, um ihre Experten aufzubauen. Das sind einerseits verschiedene Support-Level oder auch standardisierte Helpdesk Lösungen. 

Dadurch lässt es sich zwar für das IT-Haus intern besser arbeiten, aber die Kunden müssen regelmäßig mit wechselnden Technikern kommunizieren und Unternehmenseigenheiten immer wieder erklären. Oder man füllt diverse Pflichtangaben in Standardformularen aus, die der Dienstleister doch sowieso schon kennt. Als Folge wirkt die Zusammenarbeit mit dem externen IT-Dienstleister eher wie die Kommunikation mit einem Amt und ganz und gar nicht partnerschaftlich. 

Persönliches fly-tech-IT-Team mit direkter Kommunikation über MS Teams 

Gemäß unserem Slogan „Ihr Digitalpartner“ haben wir überlegt, wie wir diese Situation für den Kunden verbessern können und möglichst partnerschaftlich gestalten können. Am schönsten wäre es doch, wenn der Kunde sein eigenes externes IT-Team hätte und mit diesem so kommunizieren kann, wie er es auch innerhalb der eigenen Firma macht. Und genau das haben wir in unserer IT-Betreuung im Stufenmodell umgesetzt. Ab Stufe 2 bekommt jeder Kunde sein eigenes festzugewiesenes Team bestehend aus Key-Techniker, Vertretung und einem Disponenten zur Koordination der Themen. Und damit die Kommunikation genauso unkompliziert bleibt, wie Sie es aus Ihrem eigenen Unternehmen kennen, bekommen Sie bei uns mit Ihrem externen IT-Team einen eigenen Microsoft Teams Kanal.

Externe IT-Unterstützung, die sich wie intern anfühlt 

Durch den eigenen Teams-Kanal haben Sie einen zentralen Ort, für alle Ihre IT-Themen. Wir übertragen dann anfallenden Themen in unser internes Ticketsystem. Denn auch wenn eine strukturierte Dokumentation das A und O einer guten IT-Betreuung ist, soll für Sie die Kommunikation unkompliziert bleiben. Sie können Ihre Techniker direkt anchatten und mit ihnen an einer Lösung arbeiten. Oder Sie können Ihre weniger dringenden Probleme auch einfach nur dort loswerden und dann beim nächsten Meeting mit der Disposition besprechen. Durch den eigenen Teams Kanal ist außerdem sichergestellt, dass Sie immer mit den Experten sprechen, die mit Ihrem Unternehmen vertraut sind. Und die Historie im Kanal hilft Ihnen auch dabei, vergangene Lösungen schnell ausfindig zu machen und wieder zu nutzen.  Dadurch ist die Zusammenarbeit fast so, als wäre es die eigene interne IT-Abteilung. 

Wollen Sie mehr zu unserem IT-Stufenmodell erfahren? Eine ausführliche Beschreibung mit mehr Informationen finden Sie hier.

Anmeldung zum Newsletter